britisch
Adjektiv:

Worttrennung:
bri·tisch, Komparativ: bri·ti·scher, Superlativ: am bri·tischs·ten
Aussprache:
IPA [ˈbʁɪtɪʃ], [ˈbʁiːtɪʃ]
Bedeutungen:
[1] Großbritannien oder Briten betreffend
Herkunft:
von keltisch: brithbuntfarbig, gefleckt“, daraus das Substantiv BritanniaBritannien“ und dazugehörig Substantiv Brite, Grande Bretagne, das große Gegenstück zur Bretagne - der Bretagne
Ableitung vom Stamm von Brite mit dem Ableitungsmorphem -isch
Synonyme:
[1] großbritannisch
Beispiele:
[1] „Die ‚Tribune‘ war die erste Zeitung, welche die Aufmerksamkeit auf die bedenkliche Abnahme des britischen Exporthandels mit Ostindien lenkte, eine Abnahme, die am deutlichsten bei den Haupthandelsartikeln, wie Baumwollwaren und Baumwollgarn wurde.“
[1] „Auch gegenüber dem rabiaten Expansionskurs der USA zeigte sich die britische Regierung nachgiebig.“
[1] „In einer Sammlung mit Augenzeugenberichten fand ich ein Dokument aus dem Jahr 1829, in dem es um ein amerikanisches Sklavenschiff ging, das von der britischen Marine im südlichen Atlantik aufgebracht worden war.“
[1] Solch einer aber war, ein Halbjahrhundert später, der Doktor Samuel Johnson; eben deswegen wird er bis heute als britischster Brite bewundert.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.041
Deutsch Wörterbuch