couragiert
Adjektiv:

Worttrennung:
cou·ra·giert, Komparativ: cou·ra·gier·ter, Superlativ: am cou·ra·gier·tes·ten
Aussprache:
IPA [kuʁaˈʒiːɐ̯t]
Bedeutungen:
[1] von Mut zeugend
Synonyme:
[1] beherzt, mutig, tapfer, unerschrocken
Gegenwörter:
[1] ängstlich, zögerlich
Beispiele:
[1] Sie ist eine couragierte Frau.
[1] „Die aus einer konservativen türkischen Familie stammende Anwältin und Autorin ist eine der bekanntesten und couragiertesten Kämpferinnen für die Rechte muslimischer Frauen […]“
[1] „Zwei couragierte Autofahrer haben auf der A7 bei Würzburg einen Falschfahrer gestoppt. Ein 75-Jähriger war in falscher Richtung unterwegs.“
[1] [Während alle Erwachsenen wegschauten, haben vier Zwölfjährige einen Schläger am Hauptbahnhof Hannover verfolgt. Der Mann hatte einem Neunjährigen gegen den Kopf geschlagen.] „[…] Die Bundespolizei lobte die Kinder, die sich im Gegensatz zu den vielen untätigen Reisenden sehr couragiert verhalten hätten.“
[1] „Die Baskets Bonn zeigten in der Baketball-Bundesliga einen couragierten Auftritt im Heimspiel gegen Vizemeister Alba Berlin.“
[1] „Die Freiheit der Rede ist ein hohes und zugleich ambivalentes Gut: […] geschützt sind die couragierte Gegenrede, der Widerspruch und die Kritik an Antisemitismus, Rassismus, Sexismus […].“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch