das geringere Übel wählen
Redewendung: Worttrennung:
das ge·rin·ge·re Übel wäh·len
Bedeutungen:
[1] von zweien die Option mit weniger Nachteilen wählen
Beispiele:
[1] Wieso immer das „geringere Übel“ wählen?
[1] So, wenn Sie jetzt aber wählen gehen und das geringere Übel wählen, dann sind Sie nicht enttäuscht, denn dann hat das geringere Übel gewonnen."
[1] Das bedeute eben manchmal, «dass man nur das geringere Übel wählt».
[1] Es gibt immer Situationen in denen man das geringere Übel wählen und notfalls lügen muss.
[1] „Die Synode wählte das geringere Übel und bildete nun eine neue Kommission in einer vom Kaiser selbst vorgeschlagenen Zusammensetzung mit 23 Mitgliedern.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch