dazuschauen
Verb:

Worttrennung:
da·zu·schau·en, Präteritum: schau·te da·zu, Partizip II: da·zu·ge·schaut
Aussprache:
IPA [daˈt͡suːˌʃaʊ̯ən]
Bedeutungen:
[1] intransitiv, bayrisch und österreichisch umgangssprachlich: sich Mühe geben, sich anstrengen müssen, um etwas zu erreichen
Synonyme:
[1] sich abmühen, sich anstrengen, sich bemühen, sich dahinterklemmen, zuschauen, zusehen
Beispiele:
[1] Wenn wir noch rechtzeitig ins Theater kommen wollen, müssen wir jetzt dazuschauen.
[1] Die Politiker sollen lieber dazuschauen, dass sie ihren eigenen Saustall aufräumen.
[1] „Österreichs Leichtathleten versprechen ihrem Sportminister nämlich für ihre Bewerbe, dass man eh ordentlich dazuschauen werde.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch