de facto
Wortverbindung: Worttrennung:
de fac·to
Aussprache:
IPA [deː ˈfakto]
Bedeutungen:
[1] nach Tatsachen, in der Praxis, tatsächlich
Herkunft:
Anfang des 16. Jahrhunderts aus der lateinischen Juristensprache übernommen; sie besteht aus lateinisch de (Präposition „von“) und dem Ablativ Singular facto von factum „Tatsache“.
Gegenwörter:
[1] de jure
Beispiele:
[1] Der Sieger der Wahl stand de facto schon vor der Wahl fest.
[1] Während „de jure“ den (rechtlichen) Soll-Zustand ausdrückt, bezeichnet de facto den Ist-Zustand.
[1] „Neben Südossetien ist auch Abchasien nun formal unabhängig, de facto aber unter russischer Kontrolle.“
[1] „De facto kam das einem Berufsverbot gleich, denn die Karawansereien waren nun mal ihr traditioneller Arbeitsplatz.“
[1] „Zwar hatte die ferne Krone die Versklavung der Einheimischen grundsätzlich verboten; de facto wurde dieses Verbot durch Ausnahmeregelungen ausgehöhlt.“
[1] „Hier in Amerika hatte er de facto schon seit Jahrzehnten existiert.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch