dehnbar
Adjektiv:

Worttrennung:
dehn·bar, Komparativ: dehn·ba·rer, Superlativ: am dehn·bars·ten
Aussprache:
IPA [ˈdeːnbaːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] in Länge oder Form änderbar (von Materialien)
[2] übertragen: nicht klar umrissen; vieldeutig; mehrere Deutungen zulassend
Herkunft:
Derivation (Ableitung) vom Stamm des Verbs dehnen mit dem Suffix -bar
Synonyme:
[1] ausdehnbar, biegbar, biegsam, dilatabel, duktil, elastisch; veraltet: expansibel, extensibel
[2] doppeldeutig, flexibel, interpretierbar, unbestimmt, undeutlich, ungenau, unklar, verschwommen, vieldeutig
Gegenwörter:
[1] starr, unelastisch
[2] bestimmt, eindeutig, exakt, genau
Beispiele:
[1] Der Magen ist ein sehr dehnbares Organ.
[1] Eine Mangan-Silizium-Aluminium-Legierung soll Stahl deutlich dehnbarer machen.
[1] Vor allem Stahl mit einem Gehalt von 15 Prozent Mangan und jeweils drei Prozent Aluminium und Silizium hat sich im Labor als extrem fest und zugleich sehr dehnbar erwiesen.
[1] Weil die verwendeten Materialien unterschiedlich dehnbar sind, wölbt sich der entsprechende Abschnitt - und die Gliedmaße stellt sich auf.
[1] Kollagenfasern sind stark belastbar und wenig dehnbar.
[2] Kaum ein Begriff ist so dehnbar wie „wissenschaftlich nicht allgemein anerkannt“. Wer will definieren, was der Stand der Wissenschaft ist?
[2] Zu fragen ist aber, ob die Gesetzesparagraphen wirklich so dehnbar sind, daß Chrysler mit der Kreditbürgschaft hindurchschlüpfen kann.
[2] Die beste Illustration dafür ist der Beruf der Sekretärin. Ihre Tätigkeitsmerkmale sind äußerst dehnbar.
[2] Freilich ist der Begriff pauci dies dehnbar; aber 3 Monate können sicher nicht darunter verstanden sein.
[2] … denn die Wahrheit ist vielgestaltig und die Pflicht, die Wahrheit zu sagen, sehr dehnbar.
Übersetzungen:

[1] in Länge oder Form änderbar




Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.040
Deutsch Wörterbuch