demütig
Adjektiv:

Worttrennung:
de·mü·tig, Komparativ: de·mü·ti·ger, Superlativ: am de·mü·tigs·ten
Aussprache:
IPA [ˈdeːmyːtɪç], [ˈdeːmyːtɪk]
Bedeutungen:
[1] sich selbst nicht über andere stellend
Synonyme:
[1] unterwürfig, ergeben
Gegenwörter:
[1] überheblich
Beispiele:
[1] Er sprach mit demütiger Stimme.
[1] „Es macht nachdenklich und auch ein bisschen demütig, wenn man leibhaftig miterlebt, wie ganze Deichabschnitte mit jahrhundertealten Eichen binnen Sekunden weggespült werden — nicht anders als Streichhölzer im Strudel der Badewanne.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch