desillusionieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
des·il·lu·si·o·nie·ren, Präteritum: des·il·lu·si·o·nier·te, Partizip II: des·il·lu·si·o·niert
Aussprache:
IPA [dɛsʔɪluzi̯oˈniːʁən]
Bedeutungen:
[1] die positive Einschätzung, Hoffnung, Euphorie oder Illusion nehmen und in eine ernstere Stimmung versetzen, die mehr den Tatsachen entspricht
Herkunft:
Ableitung vom Substantiv Desillusion
Gegenwörter:
[1] euphorisieren
Beispiele:
[1] „Bist du so desillusioniert, dass du nicht glauben kannst, dass ein Mann an mehr als nur Sex interessiert ist?« »Ich bin überhaupt nicht desillusioniert, ich bin ...« Sie lachte und nippte am Wein. »Himmel, ja, ich bin desillusioniert.«“
[1] „»Das einförmige Soldatenleben« ohne anregende Gesellschaft desillusionierte den nationalliberalen Patrioten. »Ich kann gar nicht sagen, wie verhasst mir die ganze Militärgeschichte wird«, schrieb er Heinrich Brunn im August 1878.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.026
Deutsch Wörterbuch