diözisch
Adjektiv:

Worttrennung:
di·ö·zisch, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [diˈʔøːt͡sɪʃ]
Bedeutungen:
[1] Botanik, von Pflanzen: entweder männliche oder weibliche Blüten tragend
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Substantivs Diözie mit dem Suffix -isch
Synonyme:
[1] getrenntgeschlechtig, heterözisch, zweihäusig
Gegenwörter:
[1] monözisch, einhäusig, zwittrig
Beispiele:
[1] Diözisch sind unter anderem folgende Pflanzen: Brennnessel, Eibe, Ginkgo, Hanf, Hopfen und Weide.
[1] Der Sanddorn ist diözisch – zweihäusig und blüht schon bevor sich das Laub zeigt.
[1] Diese Phycomycetes sind, sofern ihre Arten zwei Kreuzungstypen aufweisen, nicht diözisch, da ihre Gametangien isomorph gestaltet sind.
[1] Die Moose können sowohl monözisch als auch diözisch oder zwittrig sein.
[1] Eine typisch diözische Blütenpflanzengruppe stellen die Weiden (Salix) dar, bei denen die stark vereinfachten Blüten zu dichten, entweder weiblichen oder männlichen Blütenständen, den bekannten Kätzchen, zusammengefaßt sind, die getrennt auf weiblichen bzw. männlichen Individuen stehen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch