die Flinte ins Korn werfen
Redewendung: Worttrennung:
die Flin·te ins Korn wer·fen
Aussprache:
IPA [diː ˈflɪntə ɪns kɔʁn ˈvɛʁfən]
Bedeutungen:
[1] zu schnell aufgeben
Herkunft:
[1] ursprünglich auf Soldaten bezogen, die einen Kampf verloren geben, ihre Waffe ins Feld werfen und davonlaufen
Synonyme:
[1] das Handtuch werfen
Beispiele:
[1] Wenn man etwas nicht beim ersten Versuch schafft, sollte man nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.
[1] „Sehen Sie sich doch die Ergebnisse vom Sonntag an: Aachen verliert, Duisburg geht unter – da darf man nicht nach einer Niederlage die Flinte ins Korn werfen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch