dreist
Adjektiv:

Worttrennung:
dreist, Komparativ: dreis·ter, Superlativ: am dreis·tes·ten
Aussprache:
IPA [dʁaɪ̯st]
Bedeutungen:
[1] ohne Respekt, ohne Zurückhaltung
Gegenwörter:
[1] ehrerbietend, respektvoll
Beispiele:
[1] Ganz schön dreist, der Bursche.
[1] „Nein, er gefällt mir nicht, der neue Bürgermeister.“ / „Nun, da er's ist, wird er nur täglich dreister.“ („Osterspaziergang“; J. W. Goethe, Faust I)
[1] „Seine millionenschweren Manipulationen werteten die Staatsanwälte in ihrem Plädoyer jedenfalls nicht als organisierte Kriminalität, sondern als dreistes Bubenstück.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.027
Deutsch Wörterbuch