dritte
Adjektiv, Numerale

Worttrennung:
drit·te, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈdʁɪtə]
Bedeutungen:
[1] Ordnungszahl: nach dem oder der zweiten kommend
[2] übertragen: von einem Unbeteiligten oder Schiedsrichter kommend
Herkunft:
Ableitung zu drei mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -t (und zusätzlicher Deklinationsendung)
althochdeutsch þritto (später: dritto), deriviert aus gotisch þridja, stammt aus germanisch *thridjas, von einer PIE-Wurzel *tritjos (altindisch: trtiyas, griechisch: tritos, gemeinitalisch und lateinisch: tertius tertiär>.
Gegenwörter:
[1] zweite, vierte, vorvorletzte/drittletzte
Beispiele:
[1] Der dritte Buchstabe im Wort „drei“ ist ein E.
[1] Ich habe am dritten August Geburtstag.
[1] Manchmal spricht er von sich selbst in der dritten Person.
[1] Jedes dritte Wort von ihr ist »Ich«.
[1] Ich sag das kein drittes Mal!
[2] Lass uns vor der Operation eine dritte Meinung einholen.
[2] Wir können uns auch woanders, also an einem neutralen, dritten Ort treffen.
Übersetzungen:
Dritte
Substantiv, f, adjektivische Deklination
Worttrennung:
Drit·te, Plural: Drit·te
Aussprache:
IPA [ˈdʁɪtə]
Bedeutungen:
[1] weibliche Person, die in einer Rang- oder Reihenfolge nach dem oder der Zweiten steht
Herkunft:
Ableitung eines Substantivs zum Adjektiv dritte
Gegenwörter:
[1] Erste, Zweite
Beispiele:
[1] Die Dritte war nicht zufrieden mit ihren Leistungen.
Übersetzungen:
Deklinierte Form
Worttrennung:
Drit·te
Aussprache:
IPA [ˈdʁɪtə]
Grammatische Merkmale:
  • Nominativ Singular der schwachen Deklination des Substantivs Dritter
  • Nominativ Plural der starken Deklination des Substantivs Dritter
  • Akkusativ Plural der starken Deklination des Substantivs Dritter



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch