duplizieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
du·pli·zie·ren, Präteritum: du·pli·zier·te, Partizip II: du·pli·ziert
Aussprache:
IPA [ˌdupliˈt͡siːʁən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: eine identische Kopie (ein Duplikat) von etwas erstellen
[2] intransitiv, veraltet, Recht: eine Duplik einreichen
Herkunft:
Entlehnung aus dem lateinischen duplicare
Synonyme:
[1] verdoppeln, kopieren, vervielfältigen, verzweifachen
Gegenwörter:
[1] deduplizieren
Beispiele:
[1] Es ist nicht erlaubt diese DVD zu duplizieren.
[1] „Daher wurde der Telekomanbieter dazu aufgefordert, die SIM-Karte zu duplizieren.“
[2] „Nachdem die Parteien replicirt, resp. dupliziert hatten, fällte der Richter den Beweisentscheid, und die Beweisführung fand statt mittelt Produktion der angerufenen Beweisurkunden und Abhörung von Zeugen.“ (1856)
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.011
Deutsch Wörterbuch