durchknallen
Verb:

Worttrennung:
durch·knal·len, Präteritum: knall·te durch, Partizip II: durch·ge·knallt
Aussprache:
IPA [ˈdʊʁçˌknalən]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich über Sicherungen und Glühbirnen: plötzlich nicht mehr funktionieren
[2] umgangssprachlich: verrückt werden, verrücktes Verhalten zeigen
[3] umgangssprachlich: durch eine Prüfung fallen/rasseln
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb knallen mit dem Derivatem durch-
Gegenwörter:
[1, 2] funktionieren
Beispiele:
[1] Die Birne knallt durch und es ist augenblicklich stockdunkel.
[2] Jetzt ist er völlig durchgeknallt.
[3] Sie ist beim Abi durchgeknallt.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch