durchschnittlich
Adjektiv:

Worttrennung:
durch·schnitt·lich, Komparativ: durch·schnitt·li·cher, Superlativ: am durch·schnitt·lichs·ten
Aussprache:
IPA [ˈdʊʁçˌʃnɪtlɪç]
Bedeutungen:
[1] im Mittel; dem Durchschnitt entsprechend, diesen repräsentierend, in der Art und Weise des Durchschnitts
[2] nicht bemerkenswert, mittelmäßig, bescheiden
[3] normal, allgemeiner Art, im Allgemeinen
Herkunft:
Ableitung zum Substantiv Durchschnitt mit dem Suffix (Derivatem) -lich
Synonyme:
[1] mittel, normal, üblich, alltäglich, weitverbreitet
[2] mäßig, alltäglich, durchwachsen, gemäßigt, bedeutungslos, gemein, gering, mau, mittelmäßig, mittelprächtig, soso, so lala,
[3] gewöhnlich, mittel, alltäglich, selbstverständlich, weitverbreitet, befriedigend, zufriedenstellend
Gegenwörter:
[1, 3] überdurchschnittlich, unterdurchschnittlich
[2] überdurchschnittlich
Beispiele:
[1] Er liefert in der Schule durchschnittliche Leistungen ab.
[1] Durchschnittlich fielen in der vergangenen Saison 3 Tore pro Spiel.
[2] Das Orchester ist bestenfalls als durchschnittlich zu bezeichnen.
[3] Es war ein ganz durchschnittliches Spiel.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.052
Deutsch Wörterbuch