durchstreichen
Verb, trennbar:

Worttrennung:
durch·strei·chen, Präteritum: strich durch, Partizip II: durch·ge·stri·chen
Aussprache:
IPA [ˈdʊʁçˌʃtʁaɪ̯çn̩]
Bedeutungen:
[1] mit einem Strich (eines Schreibgeräts) für nicht mehr gültig erklären
[2] durch ein Sieb passieren
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb streichen mit dem Derivatem durch-
Gegenwörter:
[1] unterstreichen
Beispiele:
[1] Ich streiche jetzt die Namen derjenigen durch, die abgesagt haben.
[2] Nun wird die Sauce durch ein Sieb durchgestrichen und beiseitegestellt.
Übersetzungen: Verb, untrennbar:

Worttrennung:
durch·strei·chen, Präteritum: durch·strich, Partizip II: durch·stri·chen
Aussprache:
IPA [dʊʁçˈʃtʁaɪ̯çn̩]
Bedeutungen:
[1] in einem Gebiet spazierengehen, es (planlos) beim Gehen erforschen
[2] veraltet: mit einem Strich als ungültig erklären
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb streichen mit dem Derivatem durch-
Gegenwörter:
[1] umgehen
Beispiele:
[1] Gemeinsam durchstreichen wir die Wälder der Umgebung.
[2] Die Quittungen waren teils durchstrichen und teils zerrissen.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch