durstig
Adjektiv:

Worttrennung:
durs·tig, Komparativ: durs·ti·ger, Superlativ: am durs·tigs·ten
Aussprache:
IPA [ˈdʊʁstɪç], [ˈdʊʁstɪk]
Bedeutungen:
[1] Bedürfnis nach Flüssigkeit habend
Gegenwörter:
[1] satt, sitt
Beispiele:
[1] Bei den hohen Temperaturen draußen wird man schnell durstig.
[1] Das herrliche Wetter hat am heutigen Mittwoch Hunderte von durstigen Kehlen zum "Tag des Bieres" auf den Freisinger Marienplatz gelockt.
[1] Die Durstige Liese ist ein Kuchen, der leicht gelingt. Backen und dann Orangen- und Zitronensaft verrühren und den Kuchen damit beträufeln.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.026
Deutsch Wörterbuch