ehern
Adjektiv:

Worttrennung:
ehern, Komparativ: eher·ner, Superlativ: am eherns·ten
Aussprache:
IPA [ˈeːɐn]
Bedeutungen:
[1] aus Bronze bestehend
[2] unwandelbar
[3] aus Eisen bestehend
Herkunft:
mittelhochdeutsch ērīn, althochdeutsch ērīn, westgermanisch aizīna- „ehern“, belegt seit dem 8. Jahrhundert. Das Wort ist ein Adjektiv zu althochdeutsch ēr(e), germanisch *ajaz- „Erz“, indogermanisch *ajos- „Erz“.
Synonyme:
[1] bronzen
[2] fest wie ein Fels, unbeugsam, unerschütterlich, unwandelbar
[3] eisern
Beispiele:
[1] Es prangte der Held in eherner Rüstung
[2] Wilhelm Liebknechts „ehernes Gesetz des Kapitalismus“
[3] „Da warf ich das eherne Schwert um die Schultern. Und allsogleich enteilt’ ich vom Schiff empor und dem Meerstrand.“ (1873)
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.013
Deutsch Wörterbuch