eifrig
Adjektiv:

Worttrennung:
eif·rig, Komparativ: eif·ri·ger, Superlativ: am eif·rigs·ten
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯fʁɪç], [ˈaɪ̯fʁɪk]
Bedeutungen:
[1] großen persönlichen Einsatz bei der Arbeit an einer Sache aufweisend
Synonyme:
[1] emsig, fleißig, strebsam
Gegenwörter:
[1] faul, bequem
Beispiele:
[1] Er war schon immer ein eifriger Schüler mit guten Erfolgen.
[1] „Während die Munitionsfabriken längst eifrig produzieren und auch ein Mangel an Nahrung vorerst nicht zu befürchten steht, schenkt man im Kriegsministerium den essenziellen ökonomischen Fragen keinerlei Beachtung.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.039
Deutsch Wörterbuch