ein Fass aufmachen
Redewendung: Worttrennung:
ein Fass auf·ma·chen
Bedeutungen:
[1] ordentlich feiern (oftmals: und dabei Alkohol trinken)
[2] einen neuen (oftmals kontroversen) Punkt zu einer Diskussion beitragen, der weitere Diskussionen auslöst
Beispiele:
[1] An seiner Hochzeit machte er ein Fass auf.
[1] Wenn du die Prüfung bestanden hast, machen wir ein Fass auf!''
[2] Mit ihrem Hinweis machte sie ein Fass auf.
[2] Ich will ja kein neues Fass aufmachen, aber wer bezahlt das eigentlich?
Übersetzungen:
  • englisch: [1] kick up a shindy; [2] get worked up over something



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch