ein und aus gehen
Redewendung
Worttrennung:
ein und aus ge·hen
Aussprache:
IPA [aɪ̯n ʊnt aʊ̯s ˈɡeːən]
Bedeutungen:
[1] sich häufig oder in großer Zahl bei jemandem/an einem Ort einfinden
Synonyme:
[1] sich die Klinke in die Hand geben
Beispiele:
[1] „Gehen die Banker von Goldman Sachs nicht in sämtlichen wichtigen Chefetagen, in den Regierungspalästen und Ministerien der Welt ein und aus?



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch