eingraben
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ein·gra·ben, Präteritum: grub ein, Partizip II: ein·ge·gra·ben
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯nˌɡʁaːbn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: unter die Erde bringen, in der Erde vergraben/verankern
[2] reflexiv: eine Oberfläche durch Druck deformieren, eine Spur hinterlassen
Herkunft:
Ableitung von graben mit dem Ableitungsmorphem ein-
Gegenwörter:
[1] ausgraben
Beispiele:
[1] Du solltest den Müll nicht eingraben, sondern zur Müllstation fahren!
[1] Wir können den Betonpfeiler bis zur Hälfte eingraben, dann hat er noch mehr Stabilität.
[2] Tiefe Falten hatten sich in ihre Stirn eingegraben.
[2] Ihre Fingernägel gruben sich in die zarte Haut ein.
[2] Die Bilder hatten sich fest in sein Gedächtnis eingegraben.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch