einsacken
Verb:

Worttrennung:
ein·sa·cken, Präteritum: sack·te ein, Partizip II: ein·ge·sackt
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯nˌzakn̩]
Bedeutungen:
[1] intransitiv: in eine weiche Unterlage einsinken, in weichem Untergrund versinken
[2] intransitiv: in sich zusammenfallen
Synonyme:
[1] absacken, einbrechen, einsinken, versacken, versinken
[2] einbrechen, einfallen, einsinken, einstürzen, zusammenbrechen, zusammenfallen, zusammensacken, zusammensinken
Beispiele:
[1] Belinda ist in den knietiefen Schnee eingesackt.
[2] Die alten Häuser sind eingesackt.
Verb:

Worttrennung:
ein·sa·cken, Präteritum: sack·te ein, Partizip II: ein·ge·sackt
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯nˌzakn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: etwas in einen Sack, ein sackartiges Behältnis füllen
[2] transitiv, übertragen, umgangssprachlich: etwas nehmen, gewinnen ?
Beispiele:
[1] Es müssen nur noch die Kohlköpfe eingesackt werden.
[2] Und wieder hat ein Gewinner aus Finnland den Jackpot eingesackt.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.053
Deutsch Wörterbuch