einschläfern
Verb:

Worttrennung:
ein·schlä·fern, Präteritum: schlä·fer·te ein, Partizip II: ein·ge·schlä·fert
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯nˌʃlɛːfɐn]
Bedeutungen:
[1] häufig, euphemistisch, fast immer von Tieren: töten
[2] müde machen, faul machen, das Einschlafen fördern
Synonyme:
[2] einlullen
Beispiele:
[1] Sie brachte ihren schwer leidenden Hund zum Tierarzt, damit der ihn einschläferte, aber der Tierarzt schlug ihr vor, dem Hund die Schmerzen zu lindern und ihn ärztlich zu behandeln.
[2] „Wir dürfen uns von den Umfragen nicht einschläfern lassen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch