eintauchen
Verb:

Worttrennung:
ein·tau·chen, Präteritum: tauch·te ein, Partizip II: ein·ge·taucht
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯nˌtaʊ̯xn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv, Hilfsverb haben: in eine Flüssigkeit tauchen, tunken
[2] intransitiv, Hilfsverb sein: unter die Oberfläche einer Flüssigkeit (Wasser) gehen
[3] intransitiv, Hilfsverb sein, übertragen: mit den Gedanken in etwas vertiefen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs tauchen mit dem Präfix ein-
Synonyme:
[1] dippen, einstippen, eintunken, stippen, tauchen, tunken
[2] abtauchen, tauchen, untertauchen
Gegenwörter:
[2] auftauchen, emportauchen
Beispiele:
[1] Er tauchte seinen Finger in die Soße ein und leckte ihn genüsslich ab.
[2] Den Eisbären war es wohl zu heiß, sie sind gerade ins Wasser eingetaucht.
[3] Er tauchte in das Reich der Sinne ein.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch