elf
Numerale: Worttrennung:
elf
Aussprache:
IPA [ɛlf]
Bedeutungen:
[1] die Kardinalzahl zwischen zehn und zwölf
[2] kurz für: „elf Uhr“ oder „dreiundzwanzig Uhr“
[3] kurz für: „elf Jahre (alt)“
Herkunft:
von mittelhochdeutsch eilf, althochdeutsch einlif
Synonyme:
[2] elf Uhr, dreiundzwanzig Uhr
[3] elf Jahre (alt), elfjährig
Beispiele:
[1] Das Wort „elfengleich“ hat elf Buchstaben.
[2] Manche fangen schon um elf an, Mittag zu kochen.
[3] Mit elf kommt man allmählich in die Pubertät.
Übersetzungen:
Elf
Substantiv, m:

Worttrennung:
Elf, Plural: El·fen
Aussprache:
IPA [ɛlf]
Bedeutungen:
[1] keltische und germanische Märchen- und Sagengestalt; Naturgeist mit guter oder schlechter Gesinnung
[2] Fantasy: menschenähnliches Wesen eher guter Gesinnung
Herkunft:
18. Jahrhundert, zuerst nur Plural, zwei damaligen Übersetzungen englischer Literatur folgend von englisch elf, verwandt mit Alb
Synonyme:
[1, 2] Elbe
Beispiele:
[1] „Elfen schieben Menschen dem Volksglauben nach auch Wechselbälger unter.“
[1] „Als Geister, als Huldufólk, als Elfen, treten sie bis heute in Erscheinung, die ungewaschenen Kinder.“
[2] „Gemeinsam ist vielen modernen Fantasywelten, dass die Elfen spitze Ohren besitzen, oft zierlich sind, musikbegabt, in vielen Fällen Magie wirken können, auf Menschen sehr attraktiv wirken und mit Zwergen verfeindet sind.“
Übersetzungen: Substantiv, f:

Worttrennung:
Elf, Plural: El·fen
Aussprache:
IPA [ɛlf]
Bedeutungen:
[1] Mathematik: die natürliche Zahl Elf
[2] Sport: Fußballmannschaft
Herkunft:
[1] Substantivierung des Zahlwortes elf
[2] spätes 19. Jahrhundert: die elf Spieler einer Mannschaft
Synonyme:
[2] Fußballmannschaft
Beispiele:
[1] Auf die Zehn folgt die Elf.
[2] Die Hamburger Elf feierte ein großes Comeback.
[2] Auch die Elfen aus der Elfenbeinküste und aus Dänemark sind nun auf dem Rasen im Stadion, um ihr jeweils erstes WM-Spiel zu absolvieren.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch