empören
Verb:

Flexion

Worttrennung:
em·pö·ren, Präteritum: em·pör·te, Partizip II: em·pört
Aussprache:
IPA [ɛmˈpøːʁən]
Bedeutungen:
[1] reflexiv: zornig werden, sich ärgern
[2] transitiv: zornig machen
Beispiele:
[1] Die Kunden empören sich ob der schlechten Beratung durch den neuen Verkäufer.
[1] „Doch empörte er sich über das Prozedere und redete mit bewundernswertem Freimut den Regenten und Obrigkeiten ins Gewissen.“
[2] Die Mohammed-Karikaturen in einer dänischen Tageszeitung empörten viele Muslime weltweit.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch