enervieren
Verb:

Worttrennung:
ener·vie·ren, Präteritum: ener·vier·te, Partizip II: ener·viert
Aussprache:
IPA [enɛʁˈviːʁən]
Bedeutungen:
[1] gehoben: die Nerven rauben, auf die Nerven gehen, an den Nerven zerren
Herkunft:
lateinisch: enervare
Synonyme:
[1] entkräften, entnerven, strapazieren
Gegenwörter:
[1] beruhigen, entspannen
Beispiele:
[1] Die Musik in dem Restaurant war enervierend; sie raubte mir den letzten Nerv.
[1] „Barbaras kleine Gewohnheiten und die stille Gelassenheit, mit der sie ihnen treu blieb, enervierten und beleidigten ihn“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.047
Deutsch Wörterbuch