enorm
Adjektiv:

Worttrennung:
enorm, Komparativ: enor·mer, Superlativ: am enorms·ten
Aussprache:
IPA [eˈnɔʁm]
Bedeutungen:
[1] bedeutend, weitaus mehr als durchschnittlich
[2] adverbielle Verwendung, Verstärkung: sehr, über die Maßen
Herkunft:
im 16. Jahrhundert von französisch énorme entlehnt, das auf lateinisch ēnōrmis „von der Norm abweichend, unverhältnismäßig, groß“ zurückgeht
Beispiele:
[1] Ihr Vorsprung war enorm.
[1] „Es ist eiskalt, vollkommen dunkel und es herrscht ein enormer Druck von bis zu einer Tonne pro Quadratzentimeter — die Tiefsee scheint ein unwirtlicher Lebensraum zu sein.“
[1] Der Preisdruck in der Automobilbranche ist enorm. Bei jeder Schraube wird gespart.
[1] „Damit begründete er einen landeseigenen politischen Heiligenkult, der nicht nur Einheit und Identifikation stiftete, die herausgehobene Stellung Prags festigte, ja die Stadt zum Symbol der Herrschaft über Böhmen schlechthin erhob, sondern die Dynastie der Přemysliden, der Wenzel entstammte, auch einen enormen Zuwachs an Prestige und Machtlegitimation verlieh.“
[1] „Drachenfliegen ist heute mindestens ebenso sicher wie Segelfliegen – dank enormer technischer Entwicklungen.“
[2] Bitte sag die Wahrheit. Für mich ist das enorm wichtig!
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch