ent-
Präfix: Worttrennung:
ent-
Aussprache:
IPA [ɛnt]
Bedeutungen:
[1] nicht abtrennbares Präfix: wegführen von …, befreien von …
[2] nicht abtrennbares Präfix: anfangen zu …
[3] nicht abtrennbares Präfix: hinauslaufen auf …
[4] nicht abtrennbar, drückt das Gegenteil aus, besonders von Komposita mit be- und ver-
Herkunft:
[1] von althochdeutsch int-, gotisch and- aus germanisch anda- (vergleiche Präfix ant-) mit der Bedeutung „entgegen; von etwas weg“
[2] bei den Verben des Beginnens hat sich altes in- mit ent-, int- vermischt, wobei das -t- im ahd. und mhd. manchmal abfiel und umgekehrt das -t- als Gleitlaut an in- oder en- angefügt werden konnte
Beispiele:
[1–4] Rund 95 % der deutschen Verben mit nichttrennbarem Präfix fangen mit einer der Vorsilben ver-, be-, ent- oder er- an.
[1] Die Tante entfernte den Fleck auf dem Lätzchen.
[1] Der Onkel entfernte sich vom Ort des Geschehens.
[2] Der Bach entspringt unter der kleinen Anhöhe dort.
[3] Die FKKler entledigen sich ihrer Kleidung und sind somit ihrer Kleidung ledig.
[4] Nicht mehr „besorgen“ oder „versorgen“ sondern stattdessen „entsorgen“.
[4] Die Wachen standen in der entmilitarisierten Zone.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch