entführen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ent·füh·ren, Präteritum: ent·führ·te, Partizip II: ent·führt
Aussprache:
IPA [ɛntˈfyːʁən]
Bedeutungen:
[1] jemanden (oder etwas in dem sich Personen befinden) heimlich oder gewaltsam wegbringen, verschleppen
Herkunft:
Ableitung zu führen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ent-
Synonyme:
[1] kidnappen
Gegenwörter:
[1] befreien, freilassen
Beispiele:
[1] Jemand hat meinen Sohn entführt und droht ihn zu töten!
[1] Die Personenmaschine, die am Morgen entführt wurde, ist nach offiziellen Angaben abgestürzt.
Übersetzungen: Konjugierte Form: Worttrennung:
ent·füh·ren
Aussprache:
IPA [ɛntˈfyːʁən]
Grammatische Merkmale:
  • 1. Person Plural Konjunktiv II Präteritum Aktiv des Verbs entfahren
  • 3. Person Plural Konjunktiv II Präteritum Aktiv des Verbs entfahren



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.029
Deutsch Wörterbuch