entkräften
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ent·kräf·ten, Präteritum: ent·kräf·te·te, Partizip II: ent·kräf·tet
Aussprache:
IPA [ɛntˈkʁɛftn̩]
Bedeutungen:
[1] jemandem oder etwas die Kraft nehmen, kraftlos machen
[2] eine Theorie, einen Vorwurf, eine Anschuldigung widerlegen
Synonyme:
[1] auslaugen, beanspruchen, erschöpfen, kraftlos machen, strapazieren, zermürben
[2] widerlegen
Beispiele:
[1] Die Grippe hat ihn entkräftet und deshalb musste er sich die ganze Woche krankschreiben lassen.
[2] Der Verdacht wurde durch Zeugenaussagen entkräftet.
[2] „Mit Schweigen ist dieser Anklagevorwurf nicht zu entkräften.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch