entkuppeln
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ent·kup·peln, Präteritum: ent·kup·pel·te, Partizip II: ent·kup·pelt
Aussprache:
IPA [ɛntˈkʊpl̩n]
Bedeutungen:
[1] transitiv: etwas voneinander trennen, was mittels stabiler, aber lösbarer Verbindung (Kupplung) miteinander verbunden ist
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb kuppeln mit dem Derivatem ent-
Beispiele:
[1] Wir entkuppeln als erstes einmal den Anhänger und das Zugfahrzeug.
[1] Das Entkuppeln der Rangierlok geschieht halbautomatisch.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch