entmündigen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ent·mün·di·gen, Präteritum: ent·mün·dig·te, Partizip II: ent·mün·digt
Aussprache:
IPA [ɛntˈmʏndɪɡn̩]
Bedeutungen:
[1] Recht: jemandem die Geschäftsfähigkeit entziehen, jemanden unter Vormundschaft stellen
Beispiele:
[1] „Er soll wegen Verschwendungssucht entmündigt werden.“
[1] „Es war die Resignation eines Volkes, das durch die Jahrtausende von der eigenen Religion, durch Jahrhunderte von fremder Herrschaft entmündigt worden war.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch