entspinnen
Verb:

Worttrennung:
ent·spin·nen, Präteritum: ent·spann, Partizip II: ent·spon·nen
Aussprache:
IPA [ɛntˈʃpɪnən]
Bedeutungen:
[1] reflexiv: sich (über einen gewissen Zeitraum hinweg) aufbauen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb spinnen mit dem Derivatem ent-
Beispiele:
[1] Es entspinnt sich ein hitziges Wortgefecht.
[1] Es entspann sich langsam aber sicher eine tiefe Zuneigung.
[1] Die angeregte Unterhaltung, die sich spontan entsponnen hatte, flachte wieder ab.
[1] Aus dem plänkelhaften Wortwechsel hatte sich dann ein handfester Streit entsponnen.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch