entwürdigen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ent·wür·di·gen, Präteritum: ent·wür·dig·te, Partizip II: ent·wür·digt
Aussprache:
IPA [ɛntˈvʏʁdɪɡn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: jemandem oder etwas den innewohnenden oder beigegebenen Wert, die Wertigkeit (die Würde) nehmen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb würdigen mit dem Derivatem ent-
Beispiele:
[1] Lautes Geschrei in einem sakralen Gebäude entwürdigt einen heiligen Ort.
[1] Ein Gesetz, das Quoten bei der Stellenbesetzung festlegt, entwürdigt das Individuum.
[1] Es war eine entwürdigende Prozedur, als sie sich vor dem Personal ausziehen und untersuchen lassen musste.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.057
Deutsch Wörterbuch