entwenden
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ent·wen·den, Präteritum: ent·wen·de·te, Partizip II: ent·wen·det
Aussprache:
IPA [ɛntˈvɛndn̩]
Bedeutungen:
[1] gehoben: sich etwas unrechtmäßig aneignen
Synonyme:
[1] stehlen, rauben, wegnehmen, unterschlagen; umgangssprachlich: klauen, mopsen
Beispiele:
[1] „Ich fing an zu reisen, liebte geistige Getränke, lebte ungesittet, unordentlich, entwendete meinen Nebenmenschen das Ihrige, las gerne Romane, traktierte, und wurde aufs neue Mörderin!“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch