epidemisch
Adjektiv:

Worttrennung:
epi·de·misch, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [epiˈdeːmɪʃ]
Bedeutungen:
[1] Medizin: in Form einer Epidemie auftretend
Herkunft:
Entlehnung über mittellateinisch epidemius aus altgriechisch ἐπιδήμιος „im ganzen Volk verbreitet“
Wortbildung: Derivation (Ableitung) des Substantivs Epidemie mit dem Suffix -isch
Synonyme:
[1] seuchenartig
Gegenwörter:
[1] endemisch
Beispiele:
[1] Alphaviren können beim Menschen endemisch, epidemisch und sporadische Erkrankungen hervorrufen.
[1] Läuse übertragen das epidemische Fleckfieber, eine heute nur noch wenig bekannte Infektionskrankheit.
[1] In Jahren mit günstigen Entwicklungsbedingungen (feuchte Witterung, Temperaturen zwischen 16 und 22°C) ist ein epidemisches Auftreten möglich.
[1] Die großen Religionen Judentum, Christentum und Islam u.a. können als dauerhafte psychisch epidemische Bewegung bezeichnet werden.
[1] „Die Fettsucht hat langsam epidemischen Charakter angenommen“, klagen die Ärzte und versuchen, die Eßwütigen durch Aufzählung der Krankheiten zu schrecken, die sie sich durch Fettsucht aufhalsen können: Verkalkung, Plattfüße, Gicht und Schlaganfall, um nur einige zu nennen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch