erblicken
Verb:

Flexion

Worttrennung:
er·bli·cken, Präteritum: er·blick·te, Partizip II: er·blickt
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈblɪkn̩]
Bedeutungen:
[1] etwas oder jemanden mit den Augen (einem Blick) wahrnehmen
[2] etwas oder jemand eine Bedeutung geben; glauben, dass man den Kern gefunden hat
Herkunft:
Ableitung vom Verb blicken mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) er-
Beispiele:
[1] „Er sah sich nach allen Seiten um und erblickte zwei weibliche Gestalten auf einem Hügel.“
[2] „Ich erblicke in ihm den Retter Frankreichs; er soll es wissen, dass er im Direktorium nur Bewunderer und Freunde hat.“
[2] „Montesquieu schliesslich erblickt in der individuellen Freiheit das eigentliche Gut, das es zu schützen gilt.“
Redewendungen:
das Licht der Welt erblicken
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.026
Deutsch Wörterbuch