ergiebig
Adjektiv:

Worttrennung:
er·gie·big, Komparativ: er·gie·bi·ger, Superlativ: am er·gie·bigs·ten
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈɡiːbɪç], [ɛɐ̯ˈɡiːbɪk]
Bedeutungen:
[1] viel ergebend, von großer, reicher Ausbeute sein
[2] viel, großen Nutzen bringend
Gegenwörter:
[1] unergiebig
Beispiele:
[1] Die Geologen stießen auf eine ergiebige Ölquelle.
[2] Die Erträge fließen ergiebig.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch