erhellen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
er·hel·len, Präteritum: er·hell·te, Partizip II: er·hellt
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈhɛlən]
Bedeutungen:
[1] für mehr Licht (Helligkeit) sorgen, etwas heller werden lassen
[2] für ein besseres Verständnis sorgen, etwas erklären
[3] reflexiv: sich aufheitern, heller werden
[4] gehoben: sich als Konsequenz ergeben, aus einem Umstand als Resultat hervorgehen
Herkunft:
Ableitung vom Verb hellen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) er-
Gegenwörter:
[1–3] verdunkeln
Beispiele:
[1] „Duncan konnte sich gut vorstellen, was für einen Anblick er und seine Männer boten, wie sie mitten in einem Schneesturm durch die Nacht ritten und Fackeln die Landschaft erhellten.
[2] „Wenn ich den Satz sage, ‚ich erkläre es dir‘, so möchte ich damit einen Sachverhalt oder eine Handlung erhellen.
[3] „Als er mich sieht, erhellt sich sein ganzes Gesicht.“
[4] „In welcher Weise er sie verstanden hat, das erhellt aus einer Jugenderinnerung von Marie Körner.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch