erleuchten
Verb:

Flexion

Worttrennung:
er·leuch·ten, Präteritum: er·leuch·te·te, Partizip II: er·leuch·tet
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈlɔɪ̯çtn̩]
Bedeutungen:
[1] altertümlich: etwas zum Leuchten oder Brennen bringen
[2] übertragen: jemanden zu einer tiefen Einsicht bringen
[3] etwas mit Licht bestrahlen, heller machen
Herkunft:
althochdeutsch irliuhten, mittelhochdeutsch erliuhten, zum Verb liuhten (leuchten) mit dem Präfix er-
Synonyme:
[1] entfachen, entzünden
[3] erhellen
Gegenwörter:
[1] löschen
[2] verwirren
[3] verdunkeln
Beispiele:
[1] „Wenn nun dein Leib ganz licht ist, daß er kein Stück von Finsternis hat, so wird er ganz licht sein, wie wenn ein Licht mit hellem Blitz dich erleuchtet.
[2] Dieser Mensch hat mich mit seiner Rede erleuchtet.
[3] Der Kronleuchter erleuchtete den Festsaal.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch