ermüden
Verb:

Flexion

Worttrennung:
er·mü·den, Präteritum: er·mü·de·te, Partizip II: er·mü·det
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈmyːdn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv, Hilfsverb „haben“: müde, schläfrig machen
[2] intransitiv, Hilfsverb „sein“: müde, schläfrig werden
Synonyme:
[1] ermatten
Beispiele:
[1] Das Sprechen ermüdete den Schwerkranken schnell.
[2] Die Augen können beim Arbeiten am Bildschirm schnell ermüden.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch