ernst
Adjektiv:

Worttrennung:
ernst, Komparativ: erns·ter, Superlativ: am erns·tes·ten
Aussprache:
IPA [ɛʁnst]
Bedeutungen:
[1] ohne Spaß, ohne Scherz, ohne Humor, ohne Ironie
[2] über einen Zustand, der schlimme Konsequenzen haben kann; bedrohlich
Beispiele:
[1] »Benimm dich jetzt!«, wiederholte sie ein wenig lauter und ernster.
[1] Während der Rede machte er ein ernstes Gesicht.
[1, 2] Nun wird es aber ernst.
[2] Sie hat eine ernste Krankheit.
[2] Glücklicherweise ist es keine ernste Verletzung.
[2] Ist es was Ernsteres?
[2] Die Lage könnte nicht ernster sein.
Redewendungen:
ernstere Töne anschlagen
Übersetzungen:
Ernst
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ernst
Aussprache:
IPA [ɛʁnst]
Bedeutungen:
[1] scherzlose, überlegte und entschiedene Gesinnung; sachlich, aufrichtige Haltung
[2] Gewichtigkeit bis hin zur Bedrohlichkeit
Herkunft:
althochdeutsch: ërnust, ërnest, mittelhochdeutsch: ërnest, ërnst „wirklicher Streit“, „Kampf
Gegenwörter:
[1] Freude, Spaß, Scherz, Unernst
[2] Leichtigkeit
Beispiele:
[1] Er war mit tiefem Ernst bei der Sache.
[1] Ich möchte jetzt mit meinen Plänen Ernst machen.
[1] Er sagte im Ernst, dass er sich von mir trennen wollte.
[2] Der Ernst der Stunde ließ sich auf den Gesichtern der Anwesenden ablesen.
[2] Der Ernst der Lage ist unübersehbar.
[2] Zum Ernst seines Zustandes gibt es die widersprüchlichsten Angaben.
Redewendungen:
[1] allen Ernstes
[1] Das ist nicht dein Ernst, oder?
[2] Jetzt beginnt der Ernst des Lebens.
Übersetzungen: Substantiv, n, Toponym: Worttrennung:
Ernst, kein Plural
Aussprache:
IPA [ɛʁnst]
Bedeutungen:
[1] Gemeinde im Landkreis Cochem-Zell in Rheinland-Pfalz, Deutschland
[2] Katastralgemeinde der Gemeinde Kottes-Purk, Niederösterreich
Beispiele:
[1, 2] Ich komme aus Ernst.
[1, 2] das mittelalterliche Ernst
Substantiv, m, Vorname: Worttrennung:
Ernst, Plural: Ernsts
Aussprache:
IPA [ɛʁnst]
Bedeutungen:
[1] männlicher Vorname
Herkunft:
vom althochdeutschen Wort ernusternsthaft
Synonyme:
[1] Erno
Beispiele:
[1] Der Bruder von Martin hieß Ernst.
Übersetzungen: Substantiv, m, f, Nachname: Worttrennung:
Ernst, Plural: Ernsts
Aussprache:
IPA [ɛʁnst]
Bedeutungen:
[1] deutscher Nachname, Familienname
Herkunft:
aus dem Personennamen Ernst, althochdeutsch ernust „Ernst, Eifer, Kampf, Sorge“ entstandener Familienname
Beispiele:
[1] Herr Ernst wird den Kurs leiten.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch