erregen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
er·re·gen, Präteritum: er·reg·te, Partizip II: er·regt
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈʁeːɡn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: jemanden oder sich in Erregung, Aufregung, Aktivität, Unruhe, Bewegung, Ärger, Zorn, Wut, Aktivität versetzen, anregen, stimulieren, aktivieren
[2] transitiv: etwas hervorrufen, anregen, stimulieren, aktivieren, einen Zustand erzeugen, etwas erwecken, einen bestimmten auffälligen Zustand erzeugen, erwecken
Herkunft:
Ableitung zu regen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) er-
Beispiele:
[1] Ich errege mich jedes Mal, wenn ich diesen Film sehe.
[1] Sie erregt mich derart, dass ich nicht zur Ruhe komme.
[2] Die Spule, die durch Strom erregt wird, nennt man Erregerspule.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch