erschauern
Verb:

Flexion

Worttrennung:
er·schau·ern, Präteritum: er·schau·er·te, Partizip II: er·schau·ert
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈʃaʊ̯ɐn]
Bedeutungen:
[1] eine körperliche Reaktion, ein Beben (Schauern) zeigen, weil jemandem kalt ist oder etwas jemanden sehr beeindruckt/verängstigt
Herkunft:
Ableitung vom Verb schauern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) er-
Beispiele:
[1] Die kalte Aprilluft ließ mich erschauern.
[1] „Ich erschauerte vor Grauen. Mein Nachbar, der Mann, den ich vor wenigen Stunden bedroht hatte und der vor Gericht gegen mich aussagen wollte, lag tot im Haus nebenan.“
[1] „Er erschauert wohlig, als er für einen Moment die Augen schließt. Er hört ihren schnellen Atem an seinem Ohr und spürt ihr Herz heftig gegen seine eigene Brust schlagen.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch