erschließen
Verb:

Worttrennung:
er·schlie·ßen, Präteritum: er·schloss, Partizip II: er·schlos·sen
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈʃliːsn̩], [ɛɐ̯ˈʃliːsən]
Bedeutungen:
[1] auffinden und nutzbar machen, zum Beispiel Gelände durch Infrastrukturmaßnahmen
[2] durch bestimmte Schlussfolgerungen ermitteln, Ressourcen durch Informationsgewinn nutzbar machen
[3] erkunden, einen Überblick gewinnen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb schließen mit dem Derivatem er-
Synonyme:
[1] nutzbar oder urbar machen
[2, 3] darstellen, zugänglich machen
Gegenwörter:
[1] in den Urzustand versetzen
Beispiele:
[1] Das Baugelände ist voll erschlossen.
[1] „Der Klettersport erschließt mir die Möglichkeit, mich meiner Umwelt mitzuteilen und Kontakt herzustellen. Der Fels ist dabei mein Freund.“
[2] Das Werk des Dichters erschließt sich erst bei intensivem Studium.
[3] Erst der Blick aus der Luft erschließt die Struktur der ganzen Anlage.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch