ersehnen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
er·seh·nen, Präteritum: er·sehn·te, Partizip II: er·sehnt
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈzeːnən]
Bedeutungen:
[1] sich sehr wünschen, dass eine bestimmte Situation eintrifft, etwas Bestimmtes Wirklichkeit wird
Herkunft:
Ableitung vom Verb sehnen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) er-
Gegenwörter:
[1] befürchten
Beispiele:
[1] „So wird geschehen, was du dir ersehnst, was der Wunsch deiner Seele ist.“
[1] „Er warf geschmeichelt den Kopf zurück und rieb sich erfreut die Brust, ein Mann, der endlich mal und völlig unverhofft die heimlich ersehnte Anerkennung findet.“
Übersetzungen:
  • russisch: [1] желать, жаждать



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch