erstarken
Verb:

Flexion

Worttrennung:
er·star·ken, Präteritum: er·stark·te, Partizip II: er·starkt
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈʃtaʁkn̩]
Bedeutungen:
[1] an Kraft, Umfang, Bedeutung zunehmen (stärker werden)
Herkunft:
Ableitung vom Adjektiv stark mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) er-
Gegenwörter:
[1] abschwächen, schrumpfen
Beispiele:
[1] „Die Ökologiebewegung, insbesondere die Anti-AKW-Bewegung, erstarkte, der Blütezeit des ‚dogmatischen Marxismus‘ (Lehnert) folgte die Hochzeit spontaner Gruppen und Bürgerinitiativen im Umweltbereich.“
[1] „Doch wurde die aufgezogene Schau gerne angenommen; sie ließ bei den Senatoren das Gefühl erstarken, dass sie selbst und ihre Traditionen doch noch etwas galten.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch