erteilen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
er·tei·len, Präteritum: er·teil·te, Partizip II: er·teilt
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈtaɪ̯lən]
Bedeutungen:
[1] jemandem etwas zukommen lassen
Herkunft:
Ableitung eines Präfixverbs zu teilen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) er-
Gegenwörter:
[1] nehmen, zurückziehen
Beispiele:
[1] Die Hauptaufgabe eines Lehrers ist es, Unterricht zu erteilen.
[1] Der Chef erteilte ihm eine Absage, als er sich um die Teilnahme an der Fortbildung bewarb.
[1] Man erteilte ihm dafür eine Rüge.
[1] Ich kann Ihnen in der Angelegenheit leider keine Auskunft erteilen.
[1] Aber mein Vater hat mir doch eine Vollmacht erteilt!
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch